Mittwoch, 29. Dezember 2010

Kreuz und quer

Nach dem Nationalpark planten wir eine Route gen süden entlang der Westküste. Allerdings holte uns in einem Dorf namens St. Arnaud der Regen ein. Und laut Wetterbericht sollte sich dies bis nach Neujahr nicht groß ändern. Daher entschieden wir uns, zusammen mit 2 deutschen Studenten die wir hier kennengelernt haben, über den Arthur's Pass an die sonnige Ostküste zu fliehen. Im Nachhinein sind wir froh über die Entscheidung, da wir nicht nur sonnige Tage haben sondern auch einen landschaftlich sehr schönen Weg nach Christchurch gefahren sind.
Dort angekommen gings erstmal an den Strand und Abends an einen kleinen Park wo wir dann nächtigten.

Am nächsten Tag stand dann Weihnachten vor der Tür und wir überlegten uns mit unseren beiden Weggefährten was wir tun könnten und entschieden uns für einen gemütlichen Koch- und Trinkabend auf einem Holidaypark.
Als Gericht gab es Hühnerbraten in einer Gemüse-Weinsoße. Zum Nachtisch noch einen Schokokuchen und dazu Bier.
Die nächsten Tage schauten wir uns dann Christchurch an oder chillten am Strand.
Sonntags saßen wir beim Frühstück im Park und ließen uns von Enten und Möven begaffen, als der Boden plötzlich "Wellen" schlug. Ein Nachbeben der Stärke 4,9 (und mehrere kleine Nachbeben) hatten uns kräftig durchgerüttelt. Wir entschlossen uns in die Stadt zu fahren und uns die Schäden einmal anzuschauen. Wir bummelten so durch die Straßen der Innenstadt, die teilweise abgesperrt waren wegen zu hoher Einsturzgefahr der umliegenden Gebäude.
Die letzten Tage fuhren wir dann an die Banks Peninsula um nocheinmal in die Natur zu kommen. Wir unternahmen eine Wanderung die einer Bergbesteigung glich und schauten uns das Französisch angehauchte Dorf Akaroa an.

Cheers Madrix

Arthur's Pass
Das Weihnachtsessen 1. Der Schokokuchen
2. Das Brathuehnchen

Die drei Spinner von nebenan

Max und Paul in Action, Adrian gehts gelassener an

Kommentare:

  1. Crazy Shit mit dem beben aber euch geht's da hinten ja noch offenbar gut ;-) echt coole sache mit dem blog bin erst heute darauf gestoßen echt coole sache dann noch viel spaß

    macht es gut schöne grüße aus deutschland

    mathias

    ps: einen guten rutsch ins neue Jahr ihr seit ja 12 std vor Deutschland dran

    AntwortenLöschen
  2. Prost Neujahr aus der Vergangenheit!!!
    Und immer schön cool bleiben, auch wenn die Erde bebt!
    Bin schon auf die Bilder gespannt!

    His Babness

    AntwortenLöschen
  3. Es war eine Bergbesteigung!! Mussten erstmal euren Blog stalken ;)

    Grüße aus Central Otago,

    die zwei Studenten ;)

    AntwortenLöschen