Donnerstag, 17. Februar 2011

California Love

Unsere erste Nachricht aus den USA. Der Flug war lang, verlief aber ohne Komplikationen.Wir flogen am 15.2 um 23Uhr in Auckland ab und kamen um 13.30 am 15.2 an. Durften wir den Tag gleich zweimal erleben. In Los Angeles wurden wir dann von Adrian's Verwandter Jacky abgeholt. Am Flughafen sahen wir auch Mila Jovovitch (bekannte Schauspielerinn) und mussten uns den Weg durch die Paparazis bahnen. Dann gings auf die zweistuendige Autofahrt nach Vista, in der Naehe von San Diego, die Max fuer ein erstes Nickerchen nutzte. Der Rest des Tages wurde nur noch zum Zimmer-beziehen und Abendessen genutzt, um 19 Uhr gings schon ab ins Bett.
Nach langer Schlaf-Nachhol-Nacht, 14 bzw 16 Stunden traeumerei von Stars und Supersize-Menues, gings morgens erstmal vor die Glotze mit Muesli und Sandwiches. Man muss sich ja anpassen. Dann rungen wir uns zu einem kleinen Ausflug ins oertliche Zentrum: Supermarkt abchecken und bei Subway essen und wir begannen Amerika in unser Herz zuschliesssen. Doch das war nicht alles. Als wir nach Hause kamen war Jacky wieder da vom Arbeiten und spontan gings ab zur Outlet-Shopping Mall nach Carlsbad. Dort kurbelten wir die amerikanische Wirtschaft kraeftig an. Jacky gab Tips und ertrug unser Dollar Inferno. Als die Geschaefte dann geschlossen hatten, lud sie uns noch zu Rubios ein, wo es angeblich welbekannte Fisch Tacco's gibt. Max wich auf Gefluegel aus. Und wir begannen die mexikanische Kueche in unser Herz zuschliessen. Wieder zu Haus schauten wir noch was NBA, zum einschlafen.

Heute besuchten wir den Basketball Platz, nach halbjaeriger Abstinenz ein gutes Gefuehl. Denn es heute ist auch der erste sonnige Tag im Sunshine-State California.

Das wars so weit bis jetzt. Amerika hat definitiv schon ein Platz in unsererm Herzen gefunden.

Gruss aus den Staaten Max und Adrian


Unser Abendliches Ritual: Tv gucken
Wir mit Jackie

Kommentare:

  1. I'd be safe and warm
    if I was in L.A
    California Dreamin'
    on such a winter's day

    The Mamas & The Papas

    AntwortenLöschen